Herr der Diebe

Verlag: 
Cecilie Dressler Verlag
Erscheinungsjahr: 
2000
Deine Bewertung: Keines
Durchschnitt: 4.6 (236 Wertungen)

Buchvorstellungen

Herr der Diebe

In dem Buch, "Der Herr der Diebe" von Cornelia Funke, 2000 in dem Cecilie Dressler Verlag erschienen, geht es um die zwei Brüder Prosper und Bo, die, nachdem ihre Mutter gestorben ist, von ihrer Tante Ester und deren Mann Max Hartlieb aufgenommen wurden. Doch da die herzlose Tante Bo wie ein kleines Kind behandelt und Prosper nicht sehr ernst nimmt, liefen die Geschwister fort. Ihre Mutter hatte damals viel über Venedig geschwärmt und deshalb hatten sie keine bessere Idee, als nach Venedig zu fliehen. Kaum waren sie in Venedig angekommen und hatten eine Kinderbande gefundenen, erfuhren sie schon bald darauf, durch den von der Tante beauftragten Detektiven Viktor, dass Ester Hartlieb ihnen auf die Schliche gekommen war und nun in Venedig nach ihnen suchen lies. Zudem soll das alte Kino, in dem sie momentan leben, nicht mehr lange als ihr Versteck dienen, was, wie sie behaupten, ihnen Probleme bereiten wird. Als dann auch noch von einem Conte die Rede ist, trennen sich die Meinungen.
Meiner Meinung nach ist dieses Buch sehr spannend, lustig und einfallsreich. Es macht Spaß, es zu lesen und mit den Helden mit zu fiebern! Mein Tipp, kauft euch dieses Buch vor den Ferien, also wenn ihr ein paar Tage Zeit zum Lesen habt, denn wenn ihr mit dem Lesen einmal angefangen habt wollt ihr auch nicht so schnell wieder damit aufhören.

Herr der Diebe

Zwei Brüder sind von ihrer schrecklichen Tante und ihrem schrecklichen Onkel ausgerissen. Sie sind nach Venedig geflohen, weil ihre verstorbene Mutter immer erzählt hat, wie toll es in Venedig ist. Die Tante und der Onkel hatten die Kinder adoptiert, aber sie fanden sie ganz schrecklich und deswegen sind die Jungen ausgerissen. Dort schließen sie sich einer Diebesbande an. Gleichzeitig sucht ein Detektiv namens Viktor nach den Kindern und es ist ein richtiges Versteckespiel zwischen den Kanälen und einem altem Kino und so. Es ist sehr spannend.