Rossipotti Literaturlexikon | Lexikonartikel Neue Artikel im Rossipotti Literaturlexikon https://www.rossipotti.de/inhalt de-de Annette Kautt Literaturlexikon Sachbegriffe Kinder- und Jugendliteratur Sun, 06 May 2012 17:10:20 +0200 http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/sachbegriffe/kinder_und_jugendliteratur.html <img src="http://www.rossipotti.de/inhalt/dateien/bilder/kjl_heidelbach.thumb.jpg" alt="Kinder- und Jugendliteratur" align="left" hspace="10" />Kinder- und Jugendliteratur ist Literatur, die von Kindern und Jugendlichen gelesen wird. Dazu geh&ouml;rt sowohl Literatur, die Kinder und Jugendliche von sich aus gerne lesen, als auch Literatur, die als geeigneter Lesestoff f&uuml;r Kinder und Jugendliche gilt und ihnen angeboten wird. Zur Kinder- und Jugendliteratur werden neben fiktiven und nichtfiktiven B&uuml;chern auch die Medien Zeitschriften, H&ouml;rgeschichten und Theaterst&uuml;cke gez&auml;hlt. Theoretisch <a href="http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/sachbegriffe/kinder_und_jugendliteratur.html" title="weiterlesen">...</a> (15) Annette Kautt Literaturlexikon Sachbegriffe Symbol Thu, 19 Apr 2012 17:45:59 +0200 http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/sachbegriffe/symbol.html <img src="http://www.rossipotti.de/inhalt/dateien/bilder/symbol1.thumb.jpg" alt="Symbol" align="left" hspace="10" />Ein Symbol ist ein konkretes, wahrnehmbares Sinnbild oder Zeichen, das stellvertretend f&uuml;r einen abstrakten, nicht sichtbaren Sachverhalt steht. <a href="http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/sachbegriffe/symbol.html" title="weiterlesen">...</a> (12) Katharina Hahn Epochen Literaturlexikon Sturm und Drang Fri, 09 Dec 2011 18:40:20 +0100 http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/epochen/sturm_und_drang.html <img src="http://www.rossipotti.de/inhalt/dateien/bilder/sturm_drang3.thumb.jpg" alt="Sturm und Drang" align="left" hspace="10" />Als Sturm und Drang wird eine literarische Protestbewegung b&uuml;rgerlicher Schriftsteller etwa zwischen 1765 und 1785 bezeichnet. Der Protest der Sturm und Drang Dichter richtete sich haupts&auml;chlich gegen die Einengung des Individuums oder des Einzelnen durch gesellschaftliche Vorgaben und Traditionen, gegen die moralische Verkommenheit des Adels und dessen Vorherrschaft gegen&uuml;ber dem B&uuml;rgertum und drittens gegen die Vorherrschaft der Vernunft, die in der davor <a href="http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/epochen/sturm_und_drang.html" title="weiterlesen">...</a> (11) Katharina Hahn Epochen Literaturlexikon Aufklärung Sun, 15 Jan 2012 22:19:02 +0100 http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/epochen/aufklaerung.html <img src="http://www.rossipotti.de/inhalt/dateien/bilder/Aufklaerung01-Flammarion.thumb.jpg" alt="Aufklärung" align="left" hspace="10" />Die Aufkl&auml;rung ist eine gesamteurop&auml;ische, alle Lebensbereiche beeinflussende Epoche des 18. Jahrhunderts (ca. 1710-1785). Durch den technischen und wissenschaftlichen Fortschritt befl&uuml;gelt, der seit dem Ende des Mittelalters immer schneller voranschritt, wurde von Philosophen und Dichtern die F&auml;higkeit der Vernunft f&uuml;r den Menschen in den Mittelpunkt gestellt. Die Vernunft sollte die Menschen aus ihrer Unm&uuml;ndigkeit, vom Aberglauben und dem <a href="http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/epochen/aufklaerung.html" title="weiterlesen">...</a> (9) Annette Kautt Literaturlexikon Sachbegriffe Motiv Sat, 26 May 2012 18:37:24 +0200 http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/sachbegriffe/motiv.html <img src="http://www.rossipotti.de/inhalt/dateien/bilder/motiv1_halina.thumb.gif" alt="Motiv" align="left" hspace="10" />Allgemein meint man mit Motiv den Beweggrund, Anlass oder Hintergrund einer menschlichen Handlung oder Haltung. In Kunst und Fotografie bezeichnet das Motiv sowohl den Hauptgegenstand als auch einzelne, gestaltbildende Nebengegenst&auml;nde oder Elemente eines Werkes. In der Literatur bezeichnet das Motiv ein kleines thematisches oder stoffliches Element, das &uuml;ber sich selbst hinaus Bedeutung f&uuml;r den Textzusammenhang schafft. <a href="http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/sachbegriffe/motiv.html" title="weiterlesen">...</a> (7) Annette Kautt Literaturlexikon Sachbegriffe Stoff Sun, 30 Oct 2011 12:28:48 +0100 http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/sachbegriffe/stoff.html <img src="http://www.rossipotti.de/inhalt/dateien/bilder/dummy.thumb.gif" alt="Stoff" align="left" hspace="10" />Stoff in literarischen Werken bezeichnet ganz allgemein das aus der Form heraus l&ouml;sbare, erz&auml;hlbare, konkrete Handlungsger&uuml;st. Als konkretes Handlungsger&uuml;st ist der Stoff an bestimmte Figuren, Orte oder Zeiten gebunden. Im Besonderen bezeichnet Stoff in der Literatur allerdings nur das von au&szlig;erhalb der jeweiligen Dichtung &uuml;bernommene und schon vorgepr&auml;gte Handlungsger&uuml;st oder den schon bearbeiteten Plot einer Geschichte, <a href="http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/sachbegriffe/stoff.html" title="weiterlesen">...</a> (5) Annette Kautt Epochen Literaturlexikon Romantik Sun, 20 Dec 2009 13:06:44 +0100 http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/epochen/romantik.html <img src="http://www.rossipotti.de/inhalt/dateien/bilder/Romantik-Friedrich2.thumb.jpg" alt="Romantik" align="left" hspace="10" />Die Epoche der Romantik umfasst die Malerei, Musik und Literatur. Die literarische Epoche der Romantik war ungef&auml;hr in dem Zeitraum zwischen 1795 bis 1850, je nachdem welchen Autor und welches Werk man als romantisch ansieht oder nicht. Im Gegensatz zur Klassik, in der die geschlossene Form das Ideal einer vollkommenen Harmonie zwischen Mensch, Natur und Gesellschaft spiegelt, entdeckt die Romantik die offene, fragmentarische oder bruchst&uuml;ckhafte Form f&uuml;r sich, die <a href="http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/epochen/romantik.html" title="weiterlesen">...</a> (5) Meike Haas Epochen Literaturlexikon Expressionismus Mon, 23 Mar 2009 09:59:07 +0100 http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/epochen/expressionismus.html <img src="http://www.rossipotti.de/inhalt/dateien/bilder/Expressionismus-5-Ludwig.thumb.png" alt="Expressionismus" align="left" hspace="10" />Expressionismus ist eine Stilrichtung in der Malerei und der Literatur in dem Zeitraum zwischen 1910 und 1925. In dem Wort &bdquo;Expressionismus&ldquo; steckt der lateinische Begriff &bdquo;expressio&ldquo;, das bedeutet Ausdruck. Der Expressionismus ist eine Kunstform, die mit kr&auml;ftigen Farben und einer leidenschaftlichen, aber auch verk&uuml;rzten und verformten Sprache ausdr&uuml;cken will, was im Innern des Menschen vor sich geht.&nbsp; <a href="http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/epochen/expressionismus.html" title="weiterlesen">...</a> (5) Sarah Wildeisen Illustratoren Literaturlexikon Jörg Müller Sat, 30 Jun 2012 21:22:56 +0200 http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/illustratoren/mueller_joerg.html <img src="http://www.rossipotti.de/inhalt/dateien/bilder/Mueller_Joerg.thumb.jpg" alt="Jörg Müller" align="left" hspace="10" />J&ouml;rg M&uuml;ller ist in Lausanne geboren und in K&uuml;snacht bei Z&uuml;rich aufgewachsen. Er besuchte 1959 den Vorkurs der Kunstgewerbeschule in Z&uuml;rich und machte dann von 1960-1964 eine Ausbildung als Werbegrafiker an der Kunstgewerbeschule in Biel. Danach arbeitete er bis 1967 in Paris, erst in einer Design-Agentur und dann ein Jahr als selbstst&auml;ndiger Grafiker. 1968 zog er zur&uuml;ck in die Schweiz und arbeitete in einer Werbeagentur. Daneben <a href="http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/illustratoren/mueller_joerg.html" title="weiterlesen">...</a> (4) Annette Kautt Literaturlexikon Sachbegriffe Thema Mon, 19 Sep 2011 21:41:50 +0200 http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/sachbegriffe/thema.html <img src="http://www.rossipotti.de/inhalt/dateien/bilder/dummy.thumb.gif" alt="Thema" align="left" hspace="10" />Ein Thema ist der Hauptgedanke oder der zu behandelnde Gegenstand in einer Rede, Diskussion, in einem Beitrag oder Text. In literarischen Werken ist das Thema im Unterschied zum Inhalt nicht der Verlauf und die Figurenkonstellation der jeweiligen Geschichte, sondern der eigentliche Aussagegehalt oder der gedankliche Hintergrund der Handlung. <a href="http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/sachbegriffe/thema.html" title="weiterlesen">...</a> (4) Helma Hörath Genres Literaturlexikon Lied Wed, 27 Jul 2011 20:41:01 +0200 http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/genres/lied.html <img src="http://www.rossipotti.de/inhalt/dateien/bilder/lied01.thumb.jpg" alt="Lied" align="left" hspace="10" />Das Lied ist ein mit einer Melodie versehenes lyrisches Textst&uuml;ck oder Gedicht. Es geh&ouml;rt deshalb gleicherma&szlig;en zur Dichtung und zur Musik. Zu den &auml;ltesten Liedformen z&auml;hlen die Volks- und Kinderlieder. Sie wurden &uuml;ber Jahrhunderte m&uuml;ndlich weitergegeben. Die Namen ihrer Dichter und Komponisten sind dabei meist nicht &uuml;berliefert worden. Sind beide aber bekannt, sprechen wir in der Regel von einem Kunstlied. Im Laufe der <a href="http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/genres/lied.html" title="weiterlesen">...</a> (4) Miriam Smidt Autoren Literaturlexikon James Matthew Barrie Sat, 03 Dec 2011 19:31:26 +0100 http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/autoren/barrie_james_matthew.html <img src="http://www.rossipotti.de/inhalt/dateien/bilder/Barrie.thumb.jpg" alt="James Matthew Barrie" align="left" hspace="10" />Sir James Matthew Barrie wurde am 9. Mai 1860 in Schottland geboren. Er war das neunte von zehn Kindern und wurde von seinen Eltern und Geschwistern Jamie genannt. Sein Vater David Barrie war von Beruf Weber. Seine Mutter Margaret Barrie war die Tochter eines Steinmetzes. Margaret Barrie erz&auml;hlte ihren Kindern h&auml;ufig Piratengeschichten und las ihnen Abenteuergeschichten vor. Jamie dachte sich schon als Kind Theaterst&uuml;cke aus, die er mit seinen Freunden und <a href="http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/autoren/barrie_james_matthew.html" title="weiterlesen">...</a> (3) Ulrike Schrimpf Epochen Literaturlexikon Klassik Thu, 09 Dec 2010 22:24:23 +0100 http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/epochen/klassik.html <img src="http://www.rossipotti.de/inhalt/dateien/bilder/klassik1.thumb.jpg" alt="Klassik" align="left" hspace="10" />Urspr&uuml;nglich bezeichnet Klassik die Kunstepoche der antiken Griechen, sp&auml;ter der antiken R&ouml;mer. Daran anlehnend werden alle k&uuml;nstlerische Epochen, die die Antike als Vorbild hatten, als klassisch bezeichnet. In der deutschen Literatur wird die Zeit zwischen 1786-1832 als Klassik bezeichnet. Der Altertumsforscher Winckelmann, die Dichter Goethe, Schiller und andere sahen die Kunst der griechisch-r&ouml;mischen Klassik als Ideal und Vorbild an, da in ihr <a href="http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/epochen/klassik.html" title="weiterlesen">...</a> (3) Annette Kautt Genres Literaturlexikon Phantastische Literatur Tue, 07 Dec 2010 23:11:53 +0100 http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/genres/phantastische_literatur.html <img src="http://www.rossipotti.de/inhalt/dateien/bilder/phantasie_tenniel2.thumb.jpg" alt="Phantastische Literatur" align="left" hspace="10" />In der phantastischen Literatur kommen neben realistischen Elementen auch unwirkliche, phantastische Begebenheiten, Figuren, Gegenst&auml;nde oder Welten vor. Im Unterschied zu Fantasy bleibt in der phantastischen Literatur bis auf wenige Ausnahmen die Wirklichkeit Grundlage, auf der &uuml;bernat&uuml;rliche Dinge passieren. Phantastische Figuren, Gegenst&auml;nde und Ereignisse werden innerhalb der Geschichte von den Figuren als Abweichung von der Realit&auml;t <a href="http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/genres/phantastische_literatur.html" title="weiterlesen">...</a> (3) Annika Uppendahl Epochen Literaturlexikon Innere Emigration Mon, 08 Mar 2010 21:53:44 +0100 http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/epochen/innere_emigration.html <img src="http://www.rossipotti.de/inhalt/dateien/bilder/innere_emigration.thumb.gif" alt="Innere Emigration" align="left" hspace="10" />Innere Emigration ist die Bezeichnung f&uuml;r die Haltung von Schriftstellern und anderen K&uuml;nstlern, die aus politischen Gr&uuml;nden zur Zeit des Dritten Reichs nicht emigrierten, das hei&szlig;t ins Ausland gingen, sondern in Deutschland blieben und sich in ihr Inneres, also sich selbst zur&uuml;ck zogen. Da diese Schriftsteller jedoch gleichzeitig mit ihren Texten ganz bewusst gegen den Nationalsozialismus Widerstand leisteten, kann man bei der Inneren Emigration <a href="http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/epochen/innere_emigration.html" title="weiterlesen">...</a> (3)