als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Deine Bewertung: Keines
Durchschnitt: 4 (1 Wertung)

Buchvorstellungen

Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Die Geschichte spielt 1933 und die Nazis stehen kurz vor ihrem Wahlsieg. Die Hauptperson Anna muss fliehen, da sie jüdisch ist und alle Juden vertrieben oder sogar getötet werden sollen. Daher reist Anna mit ihrer Familie in die Schweiz. Seit ihrer Flucht lebt die Familie nun in für Sie ungewohnt ärmlichen Verhältnissen und vieles, was Anna sehr gerne hat und zu ihrem Alltag dazugehörte, musste zu Hause bleiben.
Ihr Vater war in Deutschland ein sehr bekannter Journalist, doch in der Schweiz will ihn keiner schreiben lassen. Nach einer Weile flieht die Familie weiter nach Paris in eine winzige Wohnung. Doch auch hier fällt es Anna und ihrer Familie schwer: eine neue Sprache, neue Sitten und immer die Angst vor Hitlern und seinen Anhängern.
Meine Meinung: Es ist eine spannende, aber auch sehr ernste Geschichte, für Kinder/Jugendliche ab 10 Jahren, die zeigt, wie schwer es damals für jüdische Familien war.