Kinder schreiben für Kinder

Edalokosch

von Ricarda (12 Jahre) - Sa 26.03.2005

Gerade, als Herr Rommelknauf seine Brille putzte, läutete das Telefon.
Herr Rommelknauf legte die Zeitung beiseite, setzte die Brille auf die Nasenspitze und strich sich über den Schnurrbart.
Dann marschierte er zum Telefon und nahm ab.
Am anderen Ende der Leitung meldete sich seine Enkelin:
'Hallo Opa', piepste sie in den Hörer, ' ich soll dir sagen, dass wir heute zu dir kommen. Wir bringen Edalokosch mit.'
'Was?!'
'E-d-a-l-o-k-o-sch, Tschühüs!'
Herr Rommelknauf sah den Höhrer in seiner Hand an und legte auf. Er setzte sich an seinen Tisch und schrieb mit seinem Kugelschreiber E-d-a-l-o-k-o-sch auf einen alten Einkaufszettel, dann lächelte er plötzlich und murmelte:'Nicht schlecht.' -???-

Sch-o-k-o-l-a-d-e

Neles Abenteuer

von Esther (10 Jahre) - Do 03.03.2005

Esther ist zehn Jahre alt, geht in die 4. Klasse und schreibt gerade an ihrem ersten Kinderbuch. Die ersten zwei Kapitel von "Neles Abenteuer" sind bereits fertig und werden nun im Wackelpudding-Magazin veröffentlicht:

Neles Abenteuer

Ein Traum wird wahr

Hallo, ich heiße Nele, vor kurzem habe ich meinen Hund Twiggi bekommen. Mein Hund ist ein echter Lebensretter. Warum? Weil ich mir ein Bein gebrochen habe. Ja, ja, schon gut, ich merke ja, Ihr wollt mehr wissen. Naja, dann fange ich am besten mal ganz von vorne an:

weiterlesen ...

Flamme Flamme

von Lana Sophie (9 Jahre) - Mi 02.03.2005

thngb
gh
nhj
b
b
n
b
nbn
cv
n
c

c
b
v
n

Quatsch Gedicht

von Rebecca (10 Jahre) - Fr 18.02.2005

Grü Grü
Neeeellee Geder
Fluch Kata
Bumbalo, Bumbalo, Bumbalo Bambo
Chick Cud

von Künstler (in echt!!) Helmut Krüger

Gedicht

von Sabrina (14 Jahre) - So 06.02.2005

Manche Träume sind länger als andere,
manche Träume sind schöner als andere.
Aber mein schönster Traum,
der ließt jetzt grade dieses Gedicht.
Eure Sabrina.

Der explodierte Topf

von Lisa (10 Jahre) - Sa 05.02.2005

Ich war vor 2 Wochen bei meiner Oma.
Ich fragte sie: "Was machst du heute zum Abendbrot?"
Oma antwortete: "Linseneintopf, den isst du doch so gerne." Nun war es soweit, meine Oma nahm einen Topf aus dem Schrank und kochte den Linseneintopf. Ein paar Minuten später gab es einen großen Knall, ich rannte schnell in die Küche und der Topf von meiner Oma ist explodiert. Ich und meine Oma lachten den ganzen Tag.

Märchen oder Alltag?

von Lisa (10 Jahre) - Do 03.02.2005

Es war einmal eine arme Familie. Da sind alle an Hunger gestorben, alle wurden begraben.

Das Feuerhaus

von Julia - Di 01.02.2005

Eines schönen Tages lebte einmal ein wunderschönes Feuerhaus. Es war groß und hatte viele Balken. In ihm lebten viele reiche Leute, die sehr zu frieden mit ihm waren.
Aber ihr fragt euch doch bestimmt, warum das Feuerhaus Feuerhaus heisst? Das ist ganz einfach, weil immer, wenn es in ihm brannte, das Feuer automatisch ausging.
Und weil sich die Leute in diesem Haus so wohl fühlten und in kein anderes Haus mehr wollten, wurden die anderen Häuser sehr wütend. Und weil sie viel grösser waren als das kleine Feuerhaus nahmen sie ihm all das schöne Regenwasser weg wann immer eines fiel.
Das kleine Feuerhaus war sehr traurig, weil es keine Freunde hatte und es nie etwas Regen auf sein Dach plätscherte.

weiterlesen ...

Der Brief

von Saskia und Cindy (9 und 10 Jahre) - Mi 26.01.2005

Es kommt von mir,
es geht zu dir,
es ist kein Mensch,
es ist kein Tier
es ist nur dies ein Stück Papier.

Ein Stück Papier,
jedoch es spricht
es bringt von mir
dir den Bericht:
Ich hab dich lieb,
vergiss mich nicht


Molly Moon

von Alexandra (11 Jahre) - Sa 22.01.2005

Molly Moon von Georgia Byng ist ein wirklich gutes Buch.
Molly findet in der Bücherei ein Buch über Hypnose und lernt rasch wie sie funktioniert, dann schafft sie es bis nach New York. Doch dort läuft nicht alles nach Plan ...

Inhalt abgleichen