Kinder schreiben für Kinder

Tiere

Der Punkt

von Mo (8 Jahre) - Mo 11.07.2016

Der Punkt ist da. Der Punkt ist überall. Der Punkt ist schwarz.  Er ist alleine auf der Karte im Haus.
Woher kommt der Punkt?
Von einer Fliege!
Da sie summt noch. 
 

Tierjäger

von Annalisa (10 Jahre) - Sa 30.04.2016

Es gibt Menschen die Tiere jagen. Schon viele Tierarten gibt es jetzt und bald nicht mehr. Das liegt zum Beispiel an der chinesischen Medizin, die nichts bringt! Aber auch Elefanten werden wegen ihres Elfenbein gejagt.

 

Das Felltier

von Johanna (12 Jahre) - Mi 07.10.2015

Eines Tages begegnete ich einem kleinen Tier, es sah ein wenig wie eine Gurke aus, aber das war es nicht.
... Einige Wochen später wurden wir beste Freunde. 
 

Schildkröten

von Johanna (12 Jahre) - Sa 22.08.2015

Schildkröten haben einen Panzer, aus dem sie nicht rauskönnen. Sie werden über 100 Jahre alt!

Lissy

von Johanna (12 Jahre) - Sa 22.08.2015

Lissy saß immer allein auf der Stufe ihres Hochbettes und wünschte sich nichts mehr als einen Hund, einen ganz kleinen meinentwegen nur, dachte sie, aber ihre Mutter sagte immer: 'Nein'.
Da kam Lissy eine Idee und sie ging nach draußen, um einen Hund zu suchen. Das war keine gute Idee gewesen, denn der erste Hund den sie fand, gehörte Herrn Gumpert, ihrem Nachbarn!
Doch dann, auf dem Schulweg, sah sie einen kleinen Hund, der niemandem gehörte. Er war wuschelig und hatte große, süße Augen.
Lissy behielt ihn und ihre Mutter war einverstanden.
ENDE

Die Tierhilfe

von Simone S. (9 Jahre) - Di 26.03.2013

Vor langer Zeit gab es eine Famile, die hatte einen Hund namens Waffi, eine Katze namens Mau und einen Hasen namens Hopp. DieTiere bekamen fast kein Futter, und als sie gar keins mehr bekamen, beschlossen sie heimlich auszuziehen. Mitten in der Nacht wachten sie auf und machten sich auf den Weg.
Sie kamen in den Wald, wo sie sich einen Unterschlupf für die Nacht suchten. Einen riesigen Baum fanden sie, wo nebenan ein Busch war. Sie schliefen ein.
Als Waffi aufwachte, waren Mau und Hopp nicht mehr da.
,,Was soll ich nur tun?''fragte sich Waffi.
Er sah zu Boden, da sah er Fußspuren von Menschen. Waffi folgte ihnen. Er kam zu einem großen Haus, das aussah wie ein Metzger.
,,Oh Gott,was soll ich nur tun? Sie werden Hopp und Mau doch wohl nicht töten?''
Schnell lief er hin und sah zum Fenster hinein. Da sah er beide angekettet liegen. Das Fenster war offen.
Da sagte Hopp:,,Du musst uns helfen! Aber allein kannst du das nicht, die Menschen sind zu stark. Hol die Tiere des Waldes und dann kommst du wieder."

weiterlesen ...

Der kleine Fuchs

von Marie (10 Jahre) - Do 21.03.2013

Es war einmal ein kleiner Fuchs, ihm war totlangweilig und er überlegte, was er tun sollte. Dann hatte er eine Idee. Er lieh sich bei Bauer Gurke einen Pflug aus und pflügte den Sportplatz um. Als die Fußballer auf den Sportplatz kamen und sahen, was der kleine Fuchs angerichtet hatte, waren sie sauer auf den kleinen Fuchs, weil sie kein Fußball mehr spielen konnten. Als sie gegangen waren, lieh sich der kleine Fuchs von Bauer Gurke eine Saatmaschine aus und fuhr zum Sportplatz und sääte dort Raps. Dann goss er den Raps und überflutete dabei den Sportplatz. Die Zeit veging.Der Raps wuchs. Er wurde immer größer. Dann war er so hoch, dass man sich verlaufen musste. Als die Fußballer das nächste Spiel hatten und das Rapsfeld anstatt den Sportplatz vor sich sahen, waren sie so sauer wie sie es noch nie waren. Sie stürtzten sich von allen Seiten auf ihn, er war aber schlau und rannte einmal im Kreis über die Füße der Fußballer und rannte dann so schnell er konnte in seinen Bau.

weiterlesen ...

Aus dem Leben von einem Hund

von Birkenlust (10 Jahre) - Mo 11.03.2013

Die dunkle Gestalt, die den Weg kommt entlang,
die muss erst mal hören
meinen wundervollen Klang.

Süß!

von Selin P. (12 Jahre) - So 15.07.2012

Hunde sind ja süüß!
Ich war heute in Zoo Zajack und habe dort Chiauas gesehen. Die waren voll süß!

Akim der Kaiserpinguin

von Alma - Di 07.02.2012

Das Pinguinküken schaut zwischen den Bauchfedern seines Vaters hervor. Es ist vor ein paar Stunden aus seinem Ei geschlüpft. Wir geben ihm den Namen Akim. Sofort kuschelt sich Akim an den warmen Bauch seines Vaters. Rund um ihn ist alles weiss und kalt. Akim und seine Keiserpinguinkolonie wohnen in einem der kältesten Gebiete der Erde: am Südpol oder auch Antarktis genannt.
Vor einem Monat hat die Pinguinmutter ihr einziges Ei gelegt. Dann ist sie zum Fischen ans offene Meer gewandert. Sie springt ins kalte Wasser. Zum Glück haben Pinguine eine dicke Fettschicht und dichte Daunenfedern. Das schützt sie vor der Kälte. Zudem sind die großen Federn mit Öl eingefettet und stoßen das Wasser ab. Die Pinguinmutter kann schnell schwimmen und gut tauchen. Sie frisst viele Fische, Krebse und Tintenfische. Satt macht sich die Mutter auf den Heimweg. Sie trägt etwa 7 Kilogram halbverdauten Fisch in einer ''Halstasche'' mit.  Im und unter Wasser sind Pinguine sehr wendig, aber an Land kommen sie nur langsam vorwärts.

weiterlesen ...

Plastikwelt

von Jule (11 Jahre) - Sa 26.11.2011

Tierrätsel

von Katharina (13 Jahre) - Mo 14.06.2010

Das Tier ist ... - kein Einzelgänger - wild - vom Aussterben bedroht - auch in veränderter Form in Horrorfilmen zu sehen (z.B in Verflucht, Blood and Chocolate, Wolf, e.t.c.) - ein Jäger, der Fleisch frisst - früher als das personifizierte Böse dargestellt worden.
Wer jetzt immer noch nicht weiß, was ich füe ein Tier meine; macht nichts.

Hier kommt die Auflösung: Flow

Die Katze Kitti

von Emilian Lukas (9 Jahre) - Do 05.02.2009

Kitti ist eine Katze. Sie ging und verlor ein Ohr.
Und fand es nie mehr wieder. Naja.


Das Wildschwein

von Janice (11 Jahre) - Fr 16.01.2009

Liebes gutes Wildschwein, komm doch schnell herein. Das Tor soll für dich offen sein, wir freuen uns dich hier zu sehen.
Kannst ruhig in unseren Garten gehen,
vielleicht findest du 'ne Maus,
dann hast du einen leck'ren Schmaus,
doch jetzt ist das Gedicht aus,
und alle gehen nach Haus!!! ;-)

 

Ohne Titel

von Jia Li (9 Jahre) - Fr 09.01.2009

Ich bin weiß,
weiss aber nicht, wie ich heiß.
Ich habe lange Ohren
und fresse gerne Möhren.

Wer bin ich?

(Esah)

Wer bin ich?

von Lulu (11 Jahre) - Do 04.12.2008

Ich bin groß und grau, manchmal auch blau.
Ich haben Flossen, mit denen kann ich protzen.
Ich lebe im Wasser, im klitschnassen Wasser.
Mir macht es Riesenspaß, Luftsprünge zu machen
und lauter solche Sachen.
Wer bin ich?

Der kleine Knuff

von knuffi knuff knuff (5 Jahre) - So 24.02.2008

Ich bin ein kleiner süßer Knuff. Ich bin so süß wie eine Million Packungen Zucker und Schokoeis auf einmal ... und noch viel viel mehr süß als das! Genau!

Der stolze Löwe und der Dschungel

von Annabell (11 Jahre) - Sa 23.02.2008


Vor langer Zeit gab es im Dschungel besonders viele Tiere. Weiter entfernt gab es besonders viele Löwen, aber ein Löwe verhielt sich wie der König unter den Löwen. Alle mochten ihn nicht, weil er wie der Angeber war. Als in der Nacht alle Löwen schliefen nahm der Löwe Essen und Trinken mit und machte sich auf den Weg in den Dschungel. Er sah eine nette Ecke und schlief ein.
Am nächsten Morgen war alles wild. Affen, Elefanten und all die anderen Tiere tobten herum. Da schrie der Löwe: "RUHE!!!" so laut, dass alle still waren. Da sagte ein Affe, es gibt keine Löwen im Dschungel, da erzählte der Löwe wie und was passiert ist. Ein Vogel sagte: "krechs, du kannst doch bei uns beiben, krechs,"

weiterlesen ...

Hunde

von Lilli ( die Tierfreundin) (9 Jahre) - Mo 04.02.2008

Hunde sind die besten Haustiere.
Warum? Das findet ihr hier.
*sie passen auf Menschen auf
*sie bellen wen jemand kommt
*mit Hunden kann man gut spielen
*Hunde, die sind so süß.

Der Turkan und viele andere Vögel

von Merve (Melda) (10 Jahre) - Mi 26.09.2007


Wusstet ihr schon, dass der Turkan ein richtig schräger und bunter Vogel ist!?! Warum heißt er eigentlich Turkan und nicht Buntfink? Und der Krokodilwächter Krokodilwächter? Vielleicht bewacht er die Krokodile.
Am lustigsten ist der Ohrentaucher, er hat so lange Ohren!!!!! HA, HA!!!!!