Kinder schreiben für Kinder

Robins wörter -schanden

von Anonyme Quatschgeschichte - Di 26.08.2014

Es war einmal ein kleiner Junge namens : Robin. Robins Problem war , dass er immer alle Wörter falsch aussprach. Das schlimme war, immer wenn er danach niesen musste passierte das, was er sagte . An einem Morgen sollte Robin 5 Brötchen zum Frühstück holen , er wollte sagen : "Ich möchte bitte 5 Mohnbrötchen in mein Körbchen!"
Statdessen sagte er "ich möchte bitte 5 Mohn -brötchen an mein Körperchen!" Danach musste er natürlich niesen. Und so passierte es!!! Robin hatte 5 Mohn -brötchen an seinem Körper . ENDE

Peinlich, peinlich

von Anonyme Quatschgeschichte - Di 26.08.2014

Also, ... als ich neulich mit dem Bus gefahren bin, ist es passiert. Ich habe mich voll blamiert. Ich hatte einen Rock, hatte aber nicht bemerkt, dass der Reißverschluss an der Seite nicht zu wahr. Er klemmte. Alle konnten meine Unterhose sehen. Erst später bekam ich dann gesagt, dass dieses schon länger war ... Upps..
Schnell stieg ich dann an meiner Haltestelle raus und tapperte nach Hause....PEINLICH!

Das Gespenst

von Tom K. (9 Jahre) - Mi 12.03.2014

In  einer  finster  dunklen  Novembernacht, als  ein  kalter  Wind  ankam  und  als  die  Blätter  raschelten,  sah  ich  etwas  Komisches. Ich  fragte  mich,  was  das  sein  sollte? Meine  Freunde  waren  auch  dabei,  sie  sahen  zu,  was  woll  passieren  würde.
Auf  einmal  bewegte  sich  das  etwas. Meine  Freunde  und  ich  haben  uns  die  Augen  zu  gemacht. Aber  ich  war  mutiger, denn  ich  habe  meine  Hand  einen  Spalt  geöffnet. Plötzlich  habe  ich  mir  ihn  die  Hose  gemacht.  Das  bleibt  bitte  unter  uns. Es  war  ein  Gespenst,  habe  ich  meinen  Freunden  gesagt. Dann  bekamen  wir  Angst  und  rannten  weg.

weiterlesen ...

Die frechen 5

von Nele (11 Jahre) - Do 23.01.2014

Hey Leute, falls ihr schon mal von den frechen 5 gehört haben solltet, dann solltet ihr am besten gleich zu einer anderen Geschichte. Denn ich bin Lilli Walters, die Anführerin der tollsten Mädchenbande der Welt, nämlich der frechen 5, wir sind anders als die wilden Hühner oder andere Mädchenbanden wie die Klapperschlangen. Es unterscheiden uns sehr viele Dinge z.B., dass wir in Saas Fee, einem kleinen Dörfchen in der Schweiz, wohnen und quasi bevor wir laufen gelernt haben auf den Skiern gestanden haben. Aber eins haben wir alle gemeinsam: wir haben alle super dumme Feinde, nämlich ein zusammengewürfelter Haufen Jungen. Bei uns sind es die heldenhaften 4. Sie sind keineswegs heldenhaft, sie hätten eher den Namen die trottelhaften 4 nehmen sollen, der hätte wenigstens gepasst. Aber ich glaube, damit irgendjemand das hier liest, sollte ich vielleicht erst mal erzählen, wie alles anfing. Also, das war so: Als ich wie üblich 5 min zu spät ins Klassezimmer gestürmt kam, fragte ich mich, ob ich mich doch lieber umdrehen sollte und wieder in mein warmes schönes Bett zurück laufen sollte.

weiterlesen ...

Blöde Schule

von Kati (12 Jahre) - Mi 01.01.2014

Die Schule frisst meine ganze Freizeit weg! Wenn ich um halb vier aus der Schule nach Hause komme, muss ich zuerst Hausaufgaben machen, bis ich schlapp bin. Ich habe keine Zeit für Freunde, keine Zeit, Ideen zu entwickeln, keine Zeit für Spaß. Ich weiß nicht einmal, was Spaß macht, weil ich keine Zeit habe, mir zu überlegen, was mir Spaß machen könnte! Für das neue Jahr wünsche ich mir weniger Schule, weniger Stress, und mehr Zeit für spannende Dinge im Leben!

Schwerer Schulranzen

von Fussl (11 Jahre) - Mi 01.01.2014

Man sollte die Schulbücher abschaffen und dafür Laptops nehmen, auf denen die Lernsachen gespeichert sind. Dann wären die Schulränzen nicht mehr so schwer.


 

Das einzige, was bleibt

von Talia (13 Jahre) - Mi 01.01.2014

Ich steige in den Flieger und frag mich, was du gerade machst.
Tränen fließen mir in Strömen übers Gesicht, ich bin froh,
dass mich niemand fragt, was los ist.
Der Flieger startet, warum, warum nur sie?
Doch jetzt ist sie fort.

Das Einzige was bleibt bist du, nur du.
Wenn du nicht wärst, wär ich schon längst durchgedreht,
doch du hältst mich fest in deinen Armen.

Ich erinnere mich noch genau an den ersten Tag, an dem ich sie sah,
Ich erinnere mich noch genau an ihr Lächeln, als sie mich fragte,
ob ich neu hier sei.
Ich erinnere mich noch genau an das Gefühl von Freundschaft.
Doch jetzt ist sie fort.

Das Einzige was bleibt bist du, nur du.
Wenn du nicht wärst, wär ich schon längst durchgedreht,
doch du hältst mich fest in deinen Armen.

weiterlesen ...

Kinder

von Anonym - Do 03.10.2013

Silli war ein Kind. Illi war auch eines. Lli ebenfalls.
li genauso. I war ich.
Wer von uns kann schreiben? 

 

10 Jahre Seitenstark

von Rossipotti - Mi 02.10.2013
Rossipotti und seine Freunde bringen Seitenstark, der Arbeitsgemeinschaft vernetzter Kinderseiten, ein Ständchen zum 10. Geburtstag!
Klicke auf die Figuren und spiele mit!

Quatsch und Lustig

von Anonym - Sa 27.07.2013

Quatsch und Lustig gingen durch den Wald.
Der eine war bunt, der andere kalt.
Die beiden kamen vom Mars!
Quatsch aß gern Matsch
und Lustig gern Gras.
Doch es war Sommer und deshalb sehr heiß.
Also gab es im Wald heute nur Eis.
Die Bäume lutschten auf ihren Blätter -
über die Hitze konnten sie nur brummelich wettern.
Quatsch und Lustig hüpften fröhlich daher,
das alles über ihnen störte nicht sehr!
Leider fanden sie statt Matsch nur Sand.
Drum sind sie schnell wieder zum Raumschiff gerannt.
Tschüss, bis zum nächsten Mal,
dann kriegt Quatsch seinen Matsch
und Lustig angelt Aal!!!!!

Sagt Adrian:' Das ist doch dumm!'
Antwortet Mama: ' Find ich nicht, warum?'

Inhalt abgleichen