Kinder schreiben für Kinder

Der Brief für den König

von Lena (10 Jahre) - So 08.05.2005

Absolut mitreißend und spannend geschrieben von Tonke Dragt. Tiuri verlässt in der Nacht, bevor er seinen Ritterschlag empfangen soll, seine Heimatstadt und nimmt einen gefährlichen Auftrag an: Er soll einen Brief mit einer geheimen Botschaft in das ferne Königreich Unauwen bringen.
Ritter, Reiter und Spione verfolgen ihn, er muss Gefahren bestehen, wird gefangen genommen, aber es gelingt ihm zu flüchten. Doch er findet auch Freunde, die ihm bei seiner schwierigen Aufgabe helfen.

Tom und Lena und der schöne Teich

von Anne (5 Jahre) - Sa 07.05.2005

Es war einmal ein Bruder und eine Schwester. Die gingen bei einem See vorbei und das Mädchen sagte zu seinem Bruder: "Der Teich ist aber schön." Und der Bruder von dem Mädchen sagte: "Stimmt, du hast Recht, der Teich ist wirklich sehr schön." Und dann gingen das Mädchen und sein Bruder wieder nach Hause. Und dann spielten sie noch ein bisschen draußen im Garten. Und dann ruft die Mutter: "Essen, Tom, Lena." Es gab Spaghetti und Nudelsoße dazu. Und dann gingen sie wieder nach draußen. Und dann ist die Geschichte zu Ende.

Der winzige Winzling

von Ricarda (12 Jahre) - Di 03.05.2005

Es war ein kleiner Mann.
Nein falsch, er war noch kleiner.
Er passte nicht in einen Fingerhut, dort wäre er verloren gegangen.
Däumelinchen ist ein riesiger Riese gegen ihn, denn er ist ein winziger Winzling.
Oder vielleicht noch ein bisschen winziger.
Ich weiß es nicht, ich habe ihn nie gesehen.
Er ist viel zu klein.

Der riesige Riese

von Ricarda (12 Jahre) - Di 03.05.2005

So und jetzt erzähl ich von einem Riesen.
Er war sooooo groß (und noch viel größer).
Ich glaube, er konnte mit den Planeten jonglieren. Aber ich glaube, das tat er nicht.
Er trainierte seine Augen und machte sich eine Brille.
Eine rieeeeesen Brille, (die glaube ich noch viel größer war), damit er auch seinen besten Freund sehen konnte, den winzligen Winzling.
Aber das ist eine andere Geschichte ...

Die Katzenart

von Anna Elisa (8 Jahre) - Mo 02.05.2005

Katzen liegen auf dem Sofa, sie tollen sich nie hin und her.
Was man auch sehr selten sieht, dass der Futternapf mal leer!

Katzen ham auch gute Seiten, sie verjagen jeden Hund.
dass sie jeden Hund verjagen hat schon seinen Grund!

Katzen sind auch sehr, sehr träge, wenn man sie genau
anschaut. Doch eins muss ich dir noch sagen:

sie haben auch schon Mist gebaut!!

Rätsel

von Noemi (10 Jahre) - Sa 23.04.2005

Was trägt ein Kettenhemd, das keinen L ärm macht?

(hcsiF)

Meisterkoch

von Fiona (13 Jahre) - Fr 22.04.2005

Es war einmal vor sehhhhr langer zeit, da lebte ein reicher König, und dieser bekam von seinem Bruder aus dem benachbarten Königreich am darauf folgendem Tag Besuch.
Er dachte nach: 'Ich muss meinem Bruder zeigen, wie toll mein Königreich ist und dass meine Leute nett und freundlich sind.' So dachte er, er müsse ein schönes Gastmahl vorbereiten lassen. Er ließ seinen Meisterkoch kommen und sagte ihm, dass er sein bestes und unbekanntestes Mahl bereiten solle, am besten ein ganz Neues!

weiterlesen ...

Abends wenn ich schlafen geh

von Anna Elisa (8 Jahre) - Fr 08.04.2005

Abends wenn ich schlafen geh,
steht am Fenster eine Fee.
Sie winkt mir freundlich zu,
und trägt ganz goldne Schuh.

Sie wünscht mir eine gute Nacht,
und hält heut über mir die Wacht.

Das Abendrot scheint durch das Fenster,
draußen zappeln die Gespenster.

Die kleine Fee machts Fenster zu,
nun hab ich endlich meine Ruh!

Edalokosch

von Ricarda (12 Jahre) - Sa 26.03.2005

Gerade, als Herr Rommelknauf seine Brille putzte, läutete das Telefon.
Herr Rommelknauf legte die Zeitung beiseite, setzte die Brille auf die Nasenspitze und strich sich über den Schnurrbart.
Dann marschierte er zum Telefon und nahm ab.
Am anderen Ende der Leitung meldete sich seine Enkelin:
'Hallo Opa', piepste sie in den Hörer, ' ich soll dir sagen, dass wir heute zu dir kommen. Wir bringen Edalokosch mit.'
'Was?!'
'E-d-a-l-o-k-o-sch, Tschühüs!'
Herr Rommelknauf sah den Höhrer in seiner Hand an und legte auf. Er setzte sich an seinen Tisch und schrieb mit seinem Kugelschreiber E-d-a-l-o-k-o-sch auf einen alten Einkaufszettel, dann lächelte er plötzlich und murmelte:'Nicht schlecht.' -???-

Sch-o-k-o-l-a-d-e

Neles Abenteuer

von Esther (10 Jahre) - Do 03.03.2005

Esther ist zehn Jahre alt, geht in die 4. Klasse und schreibt gerade an ihrem ersten Kinderbuch. Die ersten zwei Kapitel von "Neles Abenteuer" sind bereits fertig und werden nun im Wackelpudding-Magazin veröffentlicht:

Neles Abenteuer

Ein Traum wird wahr

Hallo, ich heiße Nele, vor kurzem habe ich meinen Hund Twiggi bekommen. Mein Hund ist ein echter Lebensretter. Warum? Weil ich mir ein Bein gebrochen habe. Ja, ja, schon gut, ich merke ja, Ihr wollt mehr wissen. Naja, dann fange ich am besten mal ganz von vorne an:

weiterlesen ...

Inhalt abgleichen